Mehr Bewegung – gesünder Leben

Bewegung im Alltag

Bewegung im Alltag

Für den Anfang ist es schon viel wert, wenn Sie mehr Bewegung in Ihren Alltag integrieren. Wie wäre es z. B. mal das Auto stehen zu lassen und zu Fuß zum Bäcker zu laufen oder statt des Aufzugs einfach immer die Treppe zu benutzen. Letzteres stärkt sogar nachweislich das Herz-Kreislauf-System. Gerade wenn Sie bisher einen eher inaktiven Lebensstil geführt haben, sollten Sie in kleinen Schritten beginnen, um eine Überlastung zu vermeiden. Zum Eingewöhnen für eine regelmäßige Bewegung eignen sich leichtes Walking oder Schwimmen prima.

Tipps für den Sporteinstieg

  • Belastbarkeit richtig einschätzen: Versuchen Sie nicht zu schnell zu viel zu wollen. Gehen Sie es langsam an.
  • Setzen Sie sich realistische Ziele.
  • Ideale Einsteiger-Sportarten sind Walken, Schwimmen oder Radfahren.
  • Zur Ausdauersteigerung sollte 2 – 3 x pro Woche mindestens 30 Min. am Stück trainiert werden.
  • Wählen Sie das Tempo so, dass Sie nicht zu schnell aus der Puste kommen. Lieber etwas langsamer angehen, das belastet das Herz bei Untrainierten weniger.
  • Setzen Sie nicht nur auf Ausdauersport, sondern auch auf Muskelaufbau. Ideal sind Übungen für den ganzen Körper.
  • Lieber regelmäßig kurze Sporteinheiten als eine lange.
  • Der „Schweinehund“ ist zu groß? Suchen Sie sich einen Sportpartner und machen Sie feste Termine zum gemeinsamen „sporteln“ aus.
Tipps für den Sporteinstieg
Sportübungen für Anfänger

Sportübungen für Einsteiger

 

Walken, Radfahren oder Schwimmen eignen sich perfekt, um die Ausdauer zu steigern. Aber gerade eine Kombination aus Ausdauersport und Muskelaufbau bringt die besten Effekte. Dazu eignen sich Gymnastik, Aerobic, Yoga oder Pilates hervorragend. Bei diesen Sportarten werden die gesamten Muskeln im Körper beansprucht und trainiert.

Um Ihnen den Sporteinstieg zu erleichtern, haben wir Ihnen hier einige leichte Sportübungen zusammengestellt.

Hier geht es zu den Sportübungen